5. April 2018 · TN in Medien ·

die blogger, die influencer und wir

Tomas Niederberghaus zum Umgang mit den neuen Multiplikatoren

Jede Agentur, die attraktive Hotels und Destinationen vertritt und berät, kennt inzwischen das Influencer-Phänomen. Anfragen zu »Kooperationen« und Barter-Deals sind tägliches Brot geworden, seit eine Schar an Influencerinnen und Bloggern für ganz neue Formen der Reise-Berichterstattung sorgen.

Wie gehen PR-Agenturen in diesem Segment und ihre Partner-Hotels mit dieser Art von Anfragen um? Was unterscheidet Journalisten von Influencern? Ist das Influencer-Marketing für Hotels ein wichtiges Thema? Tomas Niederberghaus skizziert in einem Gastbeitrag (unten in Gänze als PDF nachlesbar) für das Portal »Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung«, wo die Untiefen liegen, die es im Umgang mit den medial durchaus schlagkräftigen Protagonisten der Social-Media-Welt zu umschiffen gilt. Für seine eigene Kommunikationsagentur hat Tomas Niederberghaus übrigens einen Standard entwickelt, der die Zusammenarbeit mit Bloggern und Influencern regelt. Er stellt sicher, das für alle Beteiligten eine Win-Win-Situation entstehen kann.

Sie interessieren sich für dieses Thema und für die Blogger-Standards unserer Berater-Agentur in die Tiefe? Dann kontaktieren Sie uns gerne über info@tn-tn-hotelconsulting.com!

SIE MÖCHTEN UNS KENNENLERNEN?

Schreiben Sie uns eine E-Mail an info@tn-hotelconsulting.com
oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 40 52 47 164 – 0

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit der Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Speicherung und Verwendung meiner Daten zur Übermittlung des Newsletters zu. Ein Abmeldung und ein Widerruf dieser Zustimmung ist jederzeit möglich. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Sind Sie Journalist?